VB (Verbal Behavior)

(dt. verbales Verhalten)

Der Verbal Behavior Ansatz geht auf B.F. Skinners (amerikanischer Psychologe und Behaviorist) gleichnachmiges Buch "Verbal Behavior" aus dem Jahre 1957 zurück. Verbal Behavior kann im Deutschen am Besten als "verbales Verhalten" übersetzt werden und wurde von Skinner als ein Verhalten definiert, welches durch das Verhalten einer anderen Person verstärkt wird. Verbales Verhalten beinhaltet eine soziale Interaktion zwischen einem Sprecher und einem Zuhörer

 

Zum besseren Verständnis soll folgendes Beispiel dienen: Das Kind fragt die Mama "Kann ich einen Saft haben?" und die Mama gibt dem Kind daraufhin ein Glas Saft. Durch das Verhalten der Mutter (das Überreichen des Saftes) wurde das Verhalten des Kindes (Frage nach dem Saft) verstärkt. Es lernt also, dass es Saft erhalten und damit seinen Durst löschen kann, wenn es danach fragt. 

 

Durch den Verbal Behavior Ansatz wird ein besonderer Schwerpunkt auf die Motivation des Kindes gelegt und Kommunikationsfähigkeiten werden hier gezielt aufgebaut. So soll das Kind nicht einfach lernen bestimmte Worte oder gar ganze Sätze wie ein Papagei nachzusprechen, sondern das Kind soll lernen "Wasser" zu sagen, wenn es Wasser trinken möchte oder auch "ich möchte schaukeln" zu sagen, wenn dies gerade sein Wunsch ist. 

 

 

News:

Kontakt / Contact

Phone: +49 151 54 777 823

Email: info(at)aba-intervention.de

Kontaktformular / contact form


TRICARE Provider